Ass.-Prof. Dr. Katja Weidner, M.A.

Assistenzprofessur (Tenure-Track) für Mittel- und Spätlateinische Philologie |
Assistant Professorship (Tenure-Track) for Medieval and Late Latin Studies

Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein 
Universität Wien 
Universitätsring 1
Stiege 6, Hochparterre
1010 Wien

+43-1-4277-41924
katja.weidner@univie.ac.at

Sprechstunde nach Vereinbarung | Office hours by appointment

 

Überblick | Overview

 

Curriculum Vitae | Academic CV

  • seit 09/2021
    Assistenzprofessorin (Tenure Track) für Mittel- und Spätlateinische Philologie am Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein der Universität Wien
  • 10/2020
    Baden-Württemberg Zertifikat für Hochschuldidaktik (200 AE)
  • 08/2020 
    Ruf an die Universität Wien
  • 10/2018-08/2021 
    Akademische Rätin a. Z. in der Abteilung für Lateinische Philologie des Mittelalters (Lehrstuhl Prof. Dr. Frank Bezner), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    • 09/2019-12/2020
      Wissenschaftliche Koordinatorin des Mittelalterzentrums Freiburg
    • 09/2019-12/2020
      Studiengangskoordinatorin des M.A. Mittelalter- und Renaissance-Studien der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 02/2018
    Promotion summa cum laude in Lateinischer Philologie und Deutscher Philologie des Mittelalters an der LMU München
  • 05/2014-02/2018
    Promotionsstudium der Lateinischen Philologie, Deutschen Philologie des Mittelalters und der Philosophie an der LMU München
    • 10/2014-09/2017
      Promotionsprogramm des Zentrums für Mittelalter- und Renaissance-Studien, München
    • 08/2015-12/2015
      Studienaufenthalt an der University of California, Berkeley (finanziert durch die Auslandsförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes)
  • 04/2014
    Magister Artium (M.A.) mit Auszeichnung in Lateinischer Philologie, Philosophie und Klassischer Archäologie an der LMU München
  • 10/2009-04/2014
    Studium der Lateinischen Philologie, Philosophie, Klassischen Archäologie und Komparatistik an der LMU München 
  • 05/2009
    Allgemeine Hochschulreife am Gymnasium bei St. Anna, Augsburg

Forschungsschwerpunkte | Research Interests

Meine Forschung konzentriert sich auf: 

  • Jenseitserzählungen und Visionsliteratur in Spätantike und Mittelalter
  • Erzählliteratur und Roman im lateinischen Mittelalter
  • Sinneseindrücke in der lateinischen Literatur und im naturwissenschaftlichen und philosophischen Diskurs, mit Schwerpunkt auf dem besonderen Problem des Dufts 
  • die Diskursgeschichte der Misogynie im lateinischen Mittelalter
  • handschriftliche Repräsentation von Autorschaft, Retextualisierung, literarischer Produktion und Rezeption

Methodisch bediene ich mich dabei der Perspektiven von:

  • kulturwissenschaftlicher und historischer Narratologie
  • mediävistischer Komparatistik
  • Diskursanalyse

Laufende Projekte | Current Projects

  • Habilitationsprojekt: "Der Duft im lateinischen Mittelalter" (Arbeitstitel) 
  • Handbuch der lateinischen Literatur des Mittelalters (herausgegeben zusammen mit Frank Bezner)
    erscheint voraussichtlich 2024 bei Metzler

Stipendien und Auszeichnungen | Scholarships and Awards

  • 4/2020
    Publikationsvollförderung der VG Wort
  • 10/2019-06/2021
    CORA-Programm (Coaching Women for Research and Academia), Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg
  • 10-12/2017
    LMU-Abschlussstipendium (finanziert durch LMUexcellent)
  • 10/2014-09/2017
    Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 10/2009-04/2014
    Stipendium des Max-Weber Programms Bayern
  • 05/2009
    Förderpreis der Societas Annensis

Vorträge (Auswahl) | Invited Talks (Selection)

  • Levis exsurgit zephirus: "Female subjectivity" in 11th century poetry.
    Euronotos
    Graz, 06. Mai 2022
  • How the Whale got its Fragrance. A Look at Medieval Bestiaries and Beyond. 
    Public Lecture am Department of Medieval Studies der CEU, Wien/Budapest
    Wien, 16. Februar 2022
  • Walahfrid Strabos Hortulus im Spannungsfeld von Emergenz und Gattungskonvention.
    Workshop "Gattungstradition und Emergenz" der Forschungsgruppe "Diskursivierung von Neuem"
    Berlin, 26.04.2021 (online)
  • Walahfrid Strabos Hortulus als ‚Musse-Raum‘. 
    Latinistisches Forschungskolloquium
    Universität Basel, 11. Dezember 2020 (online)
  • Klösterliche Jenseitsimaginationen. Brendans ‚Sitz im Leben‘.
    Brandan-Tagung. Wandel textueller und bildlicher Repräsentionen eines Heiligen im Kontext
    Europa-Universität Flensburg, 5.-6. September 2019
  • Iohannes abba parvulus. Die Parodierung eremitischer Heilserwartung. in De Iohanne heremita.
    Workshop "Heldenhaftes Warten in der Literatur" des SFBs "Helden" 
     
    Albert-Ludwigs-Universität, 25.-26. Januar 2019
  • Zwischen Hier und Ewigkeit: das Törchen von Heisterbach. 
    23. Bad Honnefer Winterseminar „Unsterblichkeit – Ewigkeit“
    Bad Honnef, 9.–12. Januar 2019
  • Gottfrieds von Viterbo ‚Enoch et Elia‘. Eine Variation der Insel als heilsgeschichtlicher Zwischenraum.
    Workshop "Letzte Dinge. Deutungsmuster und Erzählformen des Umgangs mit Vergänglichkeit"
    Christian-Albrechts-Universität Kiel, 28.-30. Juni 2018
  • Die visio der Hildegard von Bingen - Allegorie und Imagination.
    Workshop "Allegorien und Personifikationen" der Forschergruppe "Natur"
    Fraueninsel Chiemsee, 18.-20. Juli 2018
  • Brendans Zwischenräume. Zur ästhetischen Dynamisierung der Insel.
    Medialatinitas
    Universität Wien, 17.-21. September 2017
  • Of Monks and Birds. The Monastery Garden as an Enclave of Otherness.
    International Medieval Congress
    University of Leeds, 03.-06. Juni 2017
  • Speaking of Illumination. How Hildegard of Bingen's Liber Scivias Conveys a Visionary's Knowledge.
    Conference "Art and Articulation: Illuminating the Medieval, Mystical and Modern"
    Oxford, St Hilda's College, 8.-9. Januar 2016

Publikationen | Publications

Monographie | Monograph

  • Erzählen im Zwischenraum. Narratologische Konfigurationen immanenter Jenseitsräume im 12. Jahrhundert (=Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 99 (333)), Berlin/Boston 2020. 

 

Übersetzungsband | Translation

  • Navigatio sancti Brendani | Die Seereise des heiligen Brendan. Einleitung, Übersetzung und Kommentar. Mit einer Übersetzung der ‚De sancto Brendano versus satirici‘ (=Fontes Christiani 94), Freiburg im Breisgau/Basel 2022.  

 

Aufsätze und Beiträge in Sammelbänden | Journal Articles and Book Chapters

  • Alexandri studia pia sint, non uana. Die Vita S. Brendani rhythmica ohne Walter von Châtillon. In: Mittellateinisches Jahrbuch 57,2 (2022), in Druckvorbereitung.
  • Im Kloster zur See. Eine historische Lektüre der Navigatio S. Brendani im geistigen Nachvollzug. In: Brandan in europäischer Perspektive. Wandel textueller und bildlicher Repräsentationen eines Heiligen im Kontext, hg. von Jan Bockmann/Sebastian Holtzhauer, in Druckvorbereitung, erscheint voraussichtlich 2022.
  • Chronotopes Erzählen im Zwischenraum: die Höhle der sieben Schläfer. InZwischen Zeit und Raumhg. von Muriel González Athenas/Monika Frohnapfel-Leis, Berlin/Boston 2022, 13–46.
  • Has fabellas decet igni tradereDie Buchverbrennung als Rezeptionsreflex der Navigatio S. Brendani. In: Medialatinitas. Ausgewählte Beiträge zum 8. Internationalen Mittellateinerkongress (=Wiener Studien, Beihefte 40), Wien 17.-21.9.2017, hg. von Christine Ratkowitsch, Wien 2020, 137–168. 
  • Das Warten des Iohannes parvulus. Eine Parodie eremitischer Selbstermächtigung. In: Heldenhaftes Warten in der Literatur, hg. von Isabelle Oberle, Dennis Pulina, Freiburg im Breisgau 2020, S. 93–117. 
  • Am Ende der Welt. Gottfrieds von Viterbo De Enoch et Helia ubi et quomodo uiuunt. In: Die Zeit der letzten Dinge. Deutungsmuster und Erzählformen des Umgangs mit Vergänglichkeit in Mittelalter und Früher Neuzeit, hg. von Andreas Bihrer, Timo Felber, Julia Weitbrecht, Göttingen 2020, S. 287–314. 

 

Kleinere Beiträge | Other Contributions

  • "Salamander" A-C, in: Tierlexikon "animaliter", 2020. 
  • Zwischen Hier und Ewigkeit. Zum raumzeitlichen Gefüge der Legende von Mönch und Vöglein. In: Unendlichkeit, Ewigkeit & der Mönch von Heisterbach, hg. von Kurt Roessler, Bornheim 2018, S. 126–133.  

Lehre | Teaching

aktuelle Lehrveranstaltungen in u:find

  • SoSe 2022
    Lektüre II (Spätlateinische Texte)
    Forschungswerkstatt "Lateinische Literatur des Mittelalters"
  • WiSe 2021/22
    STEOP: Grundlagen des Übersetzens (Latein): Sueton, Vitae
    Einführung in die Literaturtheorie
  • SoSe 2021
    Erzählliteratur im lateinischen Mittelalter (Seminar)
    Gesta Romanorum (Lektürekurs)
  • WiSe 2020/21
    Erzählung und Roman (Seminar)
    Mittellateinische Lektüre für Historiker*innen
  • SoSe 2020
    Übersetzungs- und Lektürepraxis zur Navigatio Sancti Brendani
    Metrik, Rhythmik, Melodie (Seminar)
    Lateinische Sommerschule an der Universität Basel: Grundlagen der Übersetzung Klassischen Lateins [abgesagt wegen Covid-19]
  • WiSe 2019/20
    Einführung in die lateinische Literatur des Mittelalters
    Kodikologie (Methodenseminar, zusammen mit Frank Bezner)
  • SoSe 2019
    Cambridge Songs (Seminar)
    Literarische Jenseitsräume (Seminar)
    Paläographie (Methodenseminar, zusammen mit Frank Bezner)