Ass.-Prof. Dr. Katja Weidner, M.A.

Assistenzprofessur (Tenure-Track) für Mittel- und Spätlateinische Philologie |
Assistant Professorship (Tenure-Track) for Medieval and Late Latin Studies

Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein 
Universität Wien 
Universitätsring 1
Stiege 6, Hochparterre
1010 Wien

+43-1-4277-41924
katja.weidner@univie.ac.at

Sprechstunde nach Vereinbarung | Office hours by appointment
English CV

 

Überblick | Overview

 

Forschungsschwerpunkte | Research Interests

Meine Forschung konzentriert sich auf: 

  • Jenseitserzählungen und Visionsliteratur in Spätantike und Mittelalter
  • Erzählliteratur und Roman im lateinischen Mittelalter
  • Sinneseindrücke in der lateinischen Literatur und im naturwissenschaftlichen und philosophischen Diskurs, mit Schwerpunkt auf dem besonderen Problem des Dufts 
  • die Diskursgeschichte der Misogynie im lateinischen Mittelalter
  • handschriftliche Repräsentation von Autorschaft, Retextualisierung, literarischer Produktion und Rezeption

Methodisch bediene ich mich dabei der Perspektiven von:

  • kulturwissenschaftlicher und historischer Narratologie
  • mediävistischer Komparatistik
  • Diskursanalyse

Laufende Projekte | Current Projects

  • Habilitationsprojekt: "Der Duft im lateinischen Mittelalter" (Arbeitstitel) 
  • Handbuch der lateinischen Literatur des Mittelalters (herausgegeben zusammen mit Frank Bezner, gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung)
    erscheint voraussichtlich 2024 bei Metzler

    Studienassistentin: Constanze Metzger, BA

Curriculum Vitae | Academic CV

  • seit 09/2021
    Assistenzprofessorin (Tenure Track) für Mittel- und Spätlateinische Philologie am Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein der Universität Wien
  • 10/2020
    Baden-Württemberg Zertifikat für Hochschuldidaktik (200 AE)
  • 08/2020 
    Ruf an die Universität Wien
  • 10/2018-08/2021 
    Akademische Rätin a. Z. in der Abteilung für Lateinische Philologie des Mittelalters (Lehrstuhl Prof. Dr. Frank Bezner), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    • 09/2019-12/2020
      Wissenschaftliche Koordinatorin des Mittelalterzentrums Freiburg
    • 09/2019-12/2020
      Studiengangskoordinatorin des M.A. Mittelalter- und Renaissance-Studien der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 02/2018
    Promotion summa cum laude in Lateinischer Philologie und Deutscher Philologie des Mittelalters an der LMU München
  • 05/2014-02/2018
    Promotionsstudium der Lateinischen Philologie, Deutschen Philologie des Mittelalters und der Philosophie an der LMU München
    • 10/2014-09/2017
      Promotionsprogramm des Zentrums für Mittelalter- und Renaissance-Studien, München
    • 08/2015-12/2015
      Studienaufenthalt an der University of California, Berkeley (finanziert durch die Auslandsförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes)
  • 04/2014
    Magister Artium (M.A.) mit Auszeichnung in Lateinischer Philologie, Philosophie und Klassischer Archäologie an der LMU München
  • 10/2009-04/2014
    Studium der Lateinischen Philologie, Philosophie, Klassischen Archäologie und Komparatistik an der LMU München 
  • 05/2009
    Allgemeine Hochschulreife am Gymnasium bei St. Anna, Augsburg

Publikationen | Publications

Monographie | Monograph

  • Erzählen im Zwischenraum. Narratologische Konfigurationen immanenter Jenseitsräume im 12. Jahrhundert (=Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 99 [333]), Berlin/Boston 2020. 

 

Übersetzungsband | Translation

  • Navigatio sancti Brendani | Die Seereise des heiligen Brendan. Einleitung, Übersetzung und Kommentar. Mit einer Übersetzung der ‚De sancto Brendano versus satirici‘ (=Fontes Christiani 94), Freiburg im Breisgau / Basel 2022.  

 

Aufsätze und Beiträge in Sammelbänden | Journal Articles and Book Chapters

  • Levis exsurgit zephirus: eine geistliche Relektüre [bei den Herausgeber*innen, erscheint 2023]. 
  • Wie der Wal zu seinem Duft kam: Eine Ursachenforschung jenseits der Bestiarien. In: Wiener Humanistische Blätter 63 (2022), 95–123.
  • mit Carlotta Posth: Wege in eine mediävistische Komparatistik. Mit einem methodologischen Ausblick anhand religiöser Spiele. In: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 63 (2022), 61–106 [im Erscheinen].
  • Alexandri studia pia sint, non uana. Die Vita S. Brendani rhythmica ohne Walter von Châtillon. In: Mittellateinisches Jahrbuch 57,2 (2022), 201–235.
  • Im Kloster zur See. Eine historische Lektüre der Navigatio S. Brendani im geistigen Nachvollzug. In: Brandan in europäischer Perspektive. Wandel textueller und bildlicher Repräsentationen eines Heiligen im Kontext (=Nova Mediaevalia 24), hg. von Jan Bockmann/Sebastian Holtzhauer, Göttingen 2022, 219–248.
  • Chronotopes Erzählen im Zwischenraum: die Höhle der sieben Schläfer. InZwischen Zeit und Raum (SpatioTemporality/RaumZeitlichkeit 14)hg. von Muriel González Athenas/Monika Frohnapfel-Leis, Berlin/Boston 2022, 13–46.
  • Has fabellas decet igni tradereDie Buchverbrennung als Rezeptionsreflex der Navigatio S. Brendani. In: Medialatinitas. Ausgewählte Beiträge zum 8. Internationalen Mittellateinerkongress (=Wiener Studien, Beihefte 40), Wien 17.-21.9.2017, hg. von Christine Ratkowitsch, Wien 2020, 137–168. 
  • Das Warten des Iohannes parvulus. Eine Parodie eremitischer Selbstermächtigung. In: Heldenhaftes Warten in der Literatur (=Paradeigmata 59), hg. von Isabelle Oberle, Dennis Pulina, Freiburg im Breisgau 2020, S. 93–117. https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/9783968210179-93.pdf
  • Am Ende der Welt. Gottfrieds von Viterbo De Enoch et Helia ubi et quomodo uiuunt. In: Die Zeit der letzten Dinge. Deutungsmuster und Erzählformen des Umgangs mit Vergänglichkeit in Mittelalter und Früher Neuzeit (=Encomia Deutsch 6), hg. von Andreas Bihrer, Timo Felber, Julia Weitbrecht, Göttingen 2020, S. 287–314. 

 

Kleinere Beiträge | Other Contributions

  • "Salamander" A-C, in: Tierlexikon "animaliter", 2020. 
  • Zwischen Hier und Ewigkeit. Zum raumzeitlichen Gefüge der Legende von Mönch und Vöglein. In: Unendlichkeit, Ewigkeit & der Mönch von Heisterbach, hg. von Kurt Roessler, Bornheim 2018, S. 126–133.  

Stipendien und Auszeichnungen | Scholarships and Awards

  • 4/2020
    Publikationsvollförderung der VG Wort
  • 10/2019-06/2021
    CORA-Programm (Coaching Women for Research and Academia), Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg
  • 10-12/2017
    LMU-Abschlussstipendium (finanziert durch LMUexcellent)
  • 10/2014-09/2017
    Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 10/2009-04/2014
    Stipendium des Max-Weber Programms Bayern
  • 05/2009
    Förderpreis der Societas Annensis

Vorträge (Auswahl) | Invited Talks (Selection)

  • Virginity Lost. Hrotsvita's Abraham and the point of no return.
    Medialatinitas
    Prag, 23. September 2022
  • Levis exsurgit zephirus: "Female subjectivity" in 11th century poetry.
    Euronotos
    Graz, 06. Mai 2022
  • How the Whale got its Fragrance. A Look at Medieval Bestiaries and Beyond. 
    Public Lecture am Department of Medieval Studies der CEU, Wien/Budapest
    Wien, 16. Februar 2022
  • Walahfrid Strabos Hortulus im Spannungsfeld von Emergenz und Gattungskonvention.
    Workshop "Gattungstradition und Emergenz" der Forschungsgruppe "Diskursivierung von Neuem"
    Berlin, 26.04.2021 (online)
  • Walahfrid Strabos Hortulus als ‚Musse-Raum‘. 
    Latinistisches Forschungskolloquium
    Universität Basel, 11. Dezember 2020 (online)
  • Klösterliche Jenseitsimaginationen. Brendans ‚Sitz im Leben‘.
    Brandan-Tagung. Wandel textueller und bildlicher Repräsentionen eines Heiligen im Kontext
    Europa-Universität Flensburg, 5.-6. September 2019
  • Iohannes abba parvulus. Die Parodierung eremitischer Heilserwartung. in De Iohanne heremita.
    Workshop "Heldenhaftes Warten in der Literatur" des SFBs "Helden" 
     
    Albert-Ludwigs-Universität, 25.-26. Januar 2019
  • Zwischen Hier und Ewigkeit: das Törchen von Heisterbach. 
    23. Bad Honnefer Winterseminar „Unsterblichkeit – Ewigkeit“
    Bad Honnef, 9.–12. Januar 2019
  • Gottfrieds von Viterbo ‚Enoch et Elia‘. Eine Variation der Insel als heilsgeschichtlicher Zwischenraum.
    Workshop "Letzte Dinge. Deutungsmuster und Erzählformen des Umgangs mit Vergänglichkeit"
    Christian-Albrechts-Universität Kiel, 28.-30. Juni 2018
  • Die visio der Hildegard von Bingen - Allegorie und Imagination.
    Workshop "Allegorien und Personifikationen" der Forschergruppe "Natur"
    Fraueninsel Chiemsee, 18.-20. Juli 2018
  • Brendans Zwischenräume. Zur ästhetischen Dynamisierung der Insel.
    Medialatinitas
    Universität Wien, 17.-21. September 2017
  • Of Monks and Birds. The Monastery Garden as an Enclave of Otherness.
    International Medieval Congress
    University of Leeds, 03.-06. Juni 2017
  • Speaking of Illumination. How Hildegard of Bingen's Liber Scivias Conveys a Visionary's Knowledge.
    Conference "Art and Articulation: Illuminating the Medieval, Mystical and Modern"
    Oxford, St Hilda's College, 8.-9. Januar 2016

Lehre | Teaching

aktuelle Lehrveranstaltungen in u:find

  • WiSe 2022/23
    STEOP: Grundlagen des Übersetzens (Latein): Jacobus de Voragine, Legenda aurea
    Schullektüre im Mittelalter (Seminar)
  • SoSe 2022
    Lektüre II (Spätlateinische Texte)
    Forschungswerkstatt "Lateinische Literatur des Mittelalters"
  • WiSe 2021/22
    STEOP: Grundlagen des Übersetzens (Latein): Sueton, Vitae
    Einführung in die Literaturtheorie
  • SoSe 2021
    Erzählliteratur im lateinischen Mittelalter (Seminar)
    Gesta Romanorum (Lektürekurs)
  • WiSe 2020/21
    Erzählung und Roman (Seminar)
    Mittellateinische Lektüre für Historiker*innen
  • SoSe 2020
    Übersetzungs- und Lektürepraxis zur Navigatio Sancti Brendani
    Metrik, Rhythmik, Melodie (Seminar)
    Lateinische Sommerschule an der Universität Basel: Grundlagen der Übersetzung Klassischen Lateins [abgesagt wegen Covid-19]
  • WiSe 2019/20
    Einführung in die lateinische Literatur des Mittelalters
    Kodikologie (Methodenseminar, zusammen mit Frank Bezner)
  • SoSe 2019
    Cambridge Songs (Seminar)
    Literarische Jenseitsräume (Seminar)
    Paläographie (Methodenseminar, zusammen mit Frank Bezner)